Der neue Browser enthält eine Anti-Tracking Funktion, die Nutzer besser schützen soll. Zudem ist er ausgestatttet mit einer integrierten Schnell-Suche.

Der neue Browser Cliqz lässt sich hier finden.

Cliqz soll die Benutzerdaten von den Anwendern besser schützen. Die integriete Schnell-Suche klingt sehr vielversprechend. Der neue Browser bringt einen eigenen Web-Index mit, namens “Human Web”.  Welchen Vorteil bietet das sogenannte Human Web? Herkömmliche Suchmaschinen arbeiten mit Daten über die Inhalte, Strukturierung und Vernetzung von Websites. Der Human Index bezieht sich auf die Masse der Suchanfragen. Es werden komplexe “Statistiken” angelegt bezugnehmend auf die Suchanfragen und diese werden anschließend ausgewertet. Aus dieser Statistik wird der “Web-Index” aufgebaut. Sollten nicht genügend Daten vorliegen, leitet Cliqz die Anfrage an eine herkömmliche Suchmaschine weiter.

Zum Thema Anti-Tracking lässt sich sagen, dass der Browser Informationen blockiert, die Rückschlüsse auf den einzelnen Benutzer zu lassen. Aus aktuellen Analysen von 21 Millionen Aufrufen von 5 Millionen Webseiten, wurden 80% dieser Seiten Daten an Dritte versendet.

Google ist momentan der größte Betreiber von Trackern – hier lassen sich ca. 40% der Webseitenaufrufe genau zurück verfolgen. Dadurch kann Google genau personalisierte Werbung für die Benutzer bilden.

Genau gegen solche Taten will Cliqz ankämpfen mit dem Anti-Tracking Verfahren. Cliqz möchte mehr Privatsphäre für die Anwender! Ein Umsteigen auf den Browser lohnt sich.

Wer noch mehr Sicherheit möchte, kann in Cliqz sogar alle Suchanfragen über einen Proxy umleiten lassen.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Webbrowser-Cliqz-mit-integriertem-Tracking-Schutz-3130844.html